adesso

Gezähmte Agilität

Vom hippen Konzept zur praktikablen Entwicklungsmethode für Ihr Unternehmen

Agilität in Reinkultur ist für Unternehmen eher ein theoretisches Konstrukt als eine reale Vorgehensweise. In der betrieblichen Praxis wird immer ein Ausgleich zwischen den Vorteilen der Agilen Softwareentwicklung und den Anforderungen an planerische Sicherheit gefunden werden müssen. Es gilt daher, die Vorteile der Agilen Softwareentwicklung mit planerischer Sicherheit zu kombinieren. Agilität muss gezähmt werden.

Das rechte Maß der Agilität

Eine Diskussion über plangetriebenes Vorgehen oder Agile Softwareentwicklung kann unter Fachleuten schnell missionarischen Charakter annehmen; kein Wunder, denn zwischen planorientierten und agilen Modellen scheinen Welten zu liegen. Einerseits planorientierte Modelle, die auf der Annahme basieren, dass Spezifikationen weitgehend vollständig und späte Anforderungen zu vermeiden sind. Andererseits agile Modelle, denen häufig der Ruf vorauseilt, auf viele Projektstandards, wie eine saubere Dokumentation, gleich ganz zu verzichten. In Ihrer IT-Abteilung geht es aber nicht um Ideologien, sondern um Realitäten und Resultate. Und hier ist es sinnvoll, beide Ansätze miteinander zu verknüpfen.

IT trifft Fachabteilung

Der agile Prozess erfordert, dass IT-Experten und Fachabteilungen bei der Entwicklung neuer Softwaresysteme eng zusammenarbeiten. Häufig mangelt es Fach- und IT-Abteilungen an grundlegendem Verständnis für die jeweils andere Seite. Dieser Mangel wirkt sich negativ auf den Ablauf und die Projekt-Ergebnisse aus. Hier sind Konzepte und Werkzeuge gefragt, die im Prozess Brücken zwischen den verschiedenen beteiligten Gruppen bauen. Ziel ist es, dafür zu sorgen, dass die agilen Konzepte sich auch in der abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit entfalten können. So ein Werkzeug ist der Interaction Room (IR), der mit seinen Visualisierungen und seinem einfachen Regelwerk dabei hilft, auf Basis eines gemeinsamen Problemverständnisses, Lösungen zu erarbeiten.

Agilität trifft Betrieb

Agile Softwareentwicklung hat auch unmittelbare Auswirkungen auf den IT-Betrieb. Traditionell war die Arbeit geprägt von wenigen grossen Software-Releases, die in grösseren Abständen veröffentlicht wurden – die Entwickler dachten eher in Monaten als in Wochen oder Tagen. Die Agile Softwareentwicklung gibt nun eine andere Schlagzahl vor und produziert im Extremfall im Tages- oder sogar Stundenrhythmus neue Releases. Diese Release-Frequenz erfordert neue Prozesse sowohl in der Softwareentwicklung (Development) als auch im IT-Betrieb (Operations). Auch hier müssen die vorhandenen Gräben zwischen den Abteilungen überwunden werden. DevOps sind ein probates Mittel für die Verbindung von Development und Operations in einer Organisationseinheit.

Interaction Room

Der Interaction Room passt perfekt zu agilen Modellen. Gerade wenn die Projektbeteiligten auf eine ausgedehnte formelle Spezifizierungsphase verzichten, ist es wichtig, alle relevanten Aspekte eines Projekts zu diskutieren. Das Fortschreiben von Aufwandsprognosen und die kontinuierliche Verfolgung des Budgets – beispielsweise mit Hilfe von Wertannotationen – zähmen die Agilität. Der Interaction Room bietet eine organisatorische Kommunikationsstruktur, die flexibel und offen gestaltet ist.

adesso

Agiles Preismodell adVANTAGE

adesso hat mit adVANTAGE ein agiles, wertorientiertes Preismodell entwickelt, das Flexibilität im Anforderungsmanagement mit einer Preis- und Gewährleistungsübernahme verbindet. adVANTAGE ist die verlässlich kalkulierbare und transparente Lösung für Unternehmen, die Softwareprojekte auf Basis größtmöglicher Budgettreue und ohne vollständige Spezifizierung realisieren wollen. Mit adVANTAGE erhalten Sie, was Sie wirklich brauchen: eine schlanke, maßgeschneiderte Software, in deren Entwicklungsprozess Sie den Überblick über Fortschritt, Leistungsfähigkeit und Entwicklungskosten behalten.

adesso

DevOps

Das organisatorische Konzept von „DevOps“ – aus Dev für Anwendungsentwicklung (Development) und Ops für IT-Betrieb (Operations) – setzt auf eine gemeinsame Ergebnisverantwortung für IT-Anwendungen entlang der Wertschöpfungskette. Ziel ist es, die Bruchstellen zwischen Anwendungsentwicklung und IT-Betrieb dauerhaft zu überwinden. Die neue Organisation kann Software schneller und mit weniger Fehlern produzieren und zur Verfügung stellen.

adesso
Sie haben Fragen?

Cristian Hofmann, Leiter Competence Center Consulting, freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Tel: +43 1 219 87 90-0

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.