adesso Blog

Die Familie ist wichtig. Dabei umfasst Familie nicht nur die eigenen Kinder, dazu gehören auch die Partnerin beziehungsweise der Partner oder die Eltern. Dass in diesem Kontext unvorhergesehene Ereignisse oder zeitintensive Herausforderungen auftreten können, weiß jeder von uns. Auch der „alltägliche Wahnsinn“ bedarf von Zeit zu Zeit einer Anpassung der Rahmenbedingungen. Um in der Lebensgestaltung und bei der Arbeit flexibler reagieren zu können, wurde bei adesso in den vergangenen Jahren bereits die Grundlage für familienfreundliche Arbeitsbedingungen durch flexible Arbeitszeitmodelle geschaffen. Wir denken aber, dass wir beim Thema „Familie“ noch einiges mehr für eine Verbesserung der Betreuungsinfrastruktur machen können und haben es uns auf die Fahne geschrieben, unsere Angebote in diesem Bereich wesentlich auszuweiten. Zu diesem Zweck wurde das adesso-family-Programm ins Leben gerufen, bei dem es sich allein um die Familie dreht.

Wir wissen, dass der Job für unsere Mitarbeitenden ein wichtiger Bestandteil, aber eben nicht alles im Leben ist. Für eine zufriedenstellende Vereinbarkeit von Familie und Job im adesso-Arbeitsumfeld soll daher ein Mix aus verschiedenen Maßnahmen sorgen.

Wie sieht die Umsetzung der gelebten Vereinbarkeit von Familie und Beruf aus?

Die befristete Regio-Teilzeit

Eine besondere Regelung für besondere Lebensphasen bietet die befristete Regio-Teilzeit. Damit haben junge Familien die Möglichkeit, die Betreuungsverantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen. Dies kann in Übergangphasen nur gewährleistet werden, wenn die Arbeitszeiten und Einsatzorte gut planbar sind. Lebensphasen, in denen die eigene Familie stärker im Fokus steht, lassen sich dadurch besser mit dem Projektgeschäft vereinbaren. Wenn es darauf ankommt „einfach mehr da zu sein“, kann die Arbeitszeit auf bis zu 20 Stunden pro Woche reduziert werden und dies bei einem gesicherten Einsatz im regionalen Umfeld.

Das Eltern-Kind-Büro

Ist die Tagesmutter krank oder streikt der Kindergarten, stehen an adesso-Standorten Eltern-Kind-Büros bereit. Das bedeutet: In spontanen Betreuungsnotfällen können Eltern ihre Kinder mit in die Geschäftsstelle bringen und das Eltern-Kind-Büro nutzen. In Geschäftsstellen, in denen der Ausbau eines solchen Büros nicht möglich ist, stehen so genannte „KidsBoxen“ als Alternative zur Verfügung – so zu sagen als mobile Lösung. Die Box wird an den Arbeitsplatz gerollt und macht diesen im Handumdrehen zum Eltern-Kind-Büro. Neben Spielecken stehen weitere Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kinder in den Bürolösungen bereit, dazu zählen unter anderem Brettspiele, Malsachen als Möglichkeit, um sich kreativ auszuleben oder technische Gadgets wie ein Kinder-Tablet.

Die Verlängerung des „Kindkrank“ bis 14 Jahre

Ist das eigene Kind krank, ergibt sich aus Arbeiten und Krankheit eine Kombination, die nicht zusammenpasst. Für die Betreuung von Kindern unter 12 Jahren gibt es für Eltern gesetzlich die Möglichkeit einer bezahlten Freistellung. Da es aber auch Krankheiten gibt, bei denen man Kinder über 12 Jahren nicht gerne alleine zu Hause lässt, ermöglicht adesso eine Verlängerung des „Kindkrank“ bis 14 Jahre.

Die unbezahlte Freistellung

Manchmal gibt es Situationen, in denen es notwendig ist, dass man einige Tage nicht zur Arbeit kommt. Neben der Ausdehnung der „Kindkrank“-Option und den Ansprüchen zur Pflege von Familienangehörigen bietet adesso für diese familiären Notfälle eine unbezahlte Freistellung an. Diese Flexibilität wird unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ganz unbürokratisch ermöglicht.

Auszeit-Programm

Im Leben gibt es Projekte, die nicht gut mit der Arbeit vereinbar sind oder sich mit dem normalen Urlaubsanspruch nicht abdecken lassen – etwa eine ausgedehnte Zeit für die Familie. Deswegen ermöglicht es das adesso-Auszeitprogramm unseren Mitarbeitenden, für einen Zeitraum von bis zu zwei Monaten, den persönlichen Leidenschaften und Interessen nachzugehen. adesso unterstützt diese vergütungsfreie Zeit übrigens auch finanziell.

Zeitwertkonten

Eine weitere Möglichkeit um Freiräume zu schaffen, bieten klassische Zeitwertkonten. Auf diesen kann ein Teil der Vergütung angespart werden, die zu einer Freistellung unter Beibehaltung des Gehalts berechtigen. Dabei bieten Zeitwertkonten eine hohe Flexibilität, denn sie ermöglichen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, eine längerfristige und individuelle sozialversicherungsrechtlich geschützte Freistellung oder eine Verkürzung der Lebensarbeitszeit.

Kita-Kooperationen

Mit dem Beginn oder dem Ende der Sommerferien stehen für einige Familien große Veränderungen an. Starten die Kinder in die Kita, ist das Thema „Kita-Plätze“ sehr präsent. Um Familien an dieser Stelle zu unterstützen, hat adesso Kita-Kooperationen an verschiedenen Standorten geschlossen und wird ergänzend ab Januar 2020 für Kinder bis zum 6. Lebensjahr auch einen finanziellen Beitrag leisten.

Wenn für die Kinder die Zeit im Kindergarten zu Ende geht, beginnt mit der Einschulung ein neuer spannender Abschnitt - sowohl für die Eltern als auch für die Kinder. Daher gibt es für alle Eltern von Erstklässlern zur Einschulung einen Tag Sonderurlaub. Zudem wird in den Sommerferien eine Ferienbetreuung an verschiedenen adesso-Standorten angeboten, damit Eltern ihre Kinder gut betreut wissen. Gemeinsam Waffeln backen, Bastelspaß und Ausflüge in den Zoo sind nur ein kleiner Einblick in die Aktivitäten in dieser Zeit.

Die Elternzeit

Die Elternzeit ermöglicht es, möglichst viel Zeit mit dem Nachwuchs zu verbringen. Für Mütter und Väter ist das bei adesso selbstverständlich. Um den Wiedereinstieg in den Beruf nach dieser Zeit zu individualisieren, existieren flexible Wiedereinstellungsmodelle, die bereits verstärkt genutzt werden.

Ein kinder- und familienfreundliches Programm bei internen Events

Schon lange gehören die Kinder von Mitarbeitenden zu den internen Events, wie beispielsweise den Sommerfesten, dazu. Auch Fragen wie „Wo arbeiten Mama und Papa eigentlich?“ werden durch wechselnde Events – etwa durch eine Geschäftsstellen-Rallye - kindgerecht beantwortet. Die Partnerin beziehungsweise den Partner sowie den Nachwuchs aktiv in Veranstaltungen einzubinden und ein Verständnis für die Tätigkeit bei adesso zu schaffen, baut eine Brücke zwischen dem Privatleben und der Arbeitswelt.

Der Girl's und Boy's Day

Seit einigen Jahren beteiligt sich adesso am deutschlandweiten Zukunftstag des Bundesamtes für Familie, dem so genannten Girl's und Boy's Day. Dieser Tag richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die Ausbildungsberufe und Studiengänge in den MINT-Fächern - also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - kennenlernen möchten. In diesem Rahmen bietet adesso die Möglichkeit, in Berufsfelder der IT reinzuschnuppern. Ziel der Aktion ist es, Barrieren im Berufswahlverhalten, die eng mit der Betrachtung von klassischen Rollenverteilungen verknüpft sind, zukünftig zu überwinden. Haben Mitarbeiterkinder Interesse an adesso-Themen, lassen sich Schul- und Schnupperpraktika natürlich unkompliziert umsetzen.

Eine große Neuerung steht bereits in den Startlöchern

In Kürze startet das adesso-Kids-Portal „adessini“ exklusiv für die Kinder von Mitarbeitenden. Was gibt es auf der Plattform zu entdecken? adesso begleitet die Kinder bei allen wichtigen Lebensereignissen - vom ersten Geburtstag und Kindergartentag bis zum Schulabschluss. Zusammen können unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Kindern in die adesso-Welt eintauchen und verschiedene Mitmachaktionen, Wettbewerbe und Überraschungen entdecken.

Fazit

Wie ihr seht, legt sich adesso bereits mächtig ins Zeug, um dem hohen Stellenwert der Familie in der beruflichen Praxis gerecht zu werden. Die Familie wird aber noch stärker in den Mittelpunkt gerückt und Teil der Unternehmenskultur. Mitarbeitende stoßen mit ihren Anliegen auf ein Repertoire von Maßnahmen und Unterstützung bei der Suche nach individuellen Lösungen. Mögliche Ängste oder Sorgen werden somit aufgefangen und reduziert. Es entsteht ein unterstützendes und entlastendes Klima, durch das ein gemeinsames Verständnis davon entsteht, dass die familiäre und berufliche Verantwortung gleichwertig nebeneinanderstehen.

Um mehr zum Thema „Familienfreundlichkeit bei adesso“ zu erfahren, werft einen Blick auf unsere Website.

Autor: Jennifer Köhler

Jennifer Köhler ist in der Personalentwicklung bei adesso tätig. Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt in der Entwicklung und Etablierung von familienbezogenen Maßnahmen für adesso.

  • adesso.at
  • News
  • Blog
  • adesso goes family – Wie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Praxis möglich gemacht wird

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.

C71.898,22.5,97.219,25.136,96.279,52.11z"/>