Zeitschriftenstapel

DMS

Dokumentenmanagement & revisionssichere Archivierung

Was versteht man unter DMS?

Unter DMS werden sowohl Archivsysteme als auch solche Systeme verstanden, die Dokumente über ihren gesamten Lebenszyklus – also von der Erstellung, der gemeinschaftlichen Bearbeitung im Team, über die revisionssichere Archivierung und bis hin zur Löschung (nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist, sofern eine solche einzuhalten ist) – verwalten können.

Dokumentenmanagement ist aber kein ein eigenständiges System, sondern vielmehr eine Kernfunktion eines Enterprise-Content-Management-Systems. Dabei unterstützt und vereinfacht DMS unternehmensweite Arbeitsvorgänge und -prozesse, die Dokumente unterschiedlichsten Formats beinhalten.

Typische Funktionen, wie z.B. Versionierung, Check-in/Check-out oder Metadatenverwaltung, ermöglichen die kontextbezogene Erstellung, Verwaltung, kollaborative (parallele) Bearbeitung sowie die umfassende und zielgerichtete Suche nach „lebenden“ Dokumenten im gesamten Unternehmen. Als Bestandteil eines modernen ECM-Systems begleitet das Dokumentenmanagement den kompletten Lebenszyklus eines Dokumentes.

Sie haben Fragen?

Ihr Ansprechpartner
Mario Viertlmayr, BA MA, Managing Consultant & Senior Business Development Manager

Keine Webseite und keine Broschüre kann das persönliche Gespräch über Ihre Ziele und Ihre Themen ersetzen. Wir freuen uns auf einen Termin bei Ihnen vor Ort.

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.