adesso entwickelt neue Portallösung für die Juristenausbildung im Freistaat Bayern

Dortmund/München | 29. Juni 2017

Das Bayerische Staatsministerium der Justiz hat die adesso AG mit der Konzeption und Neuentwicklung der zentralen Fachanwendung zur Verwaltung der Rechtsreferendarausbildung und der juristischen Staatsprüfungen in Bayern betraut. Im Rahmen des Projektes JUSTA wird adesso mit der Fertigstellung des Neusystems als webbasierte Software das bisherige System RAS ablösen.

Die neue Anwendung soll ab Frühsommer 2019 in allen mit der Referendar- und Prüfungsverwaltung betrauten Stellen des Freistaats Bayern zum Einsatz kommen. Als Bestandteil der Vereinbarung zum JUSTA-Projekt hat das Bayerische Staatsministerium der Justiz mit adesso einen Pflege- und Weiterentwicklungsvertrag für die Lösung bis April 2021 unterzeichnet.

Die Befähigung, in den klassischen juristischen Berufen, also als Richter, Staatsanwalt, Rechtsanwalt, Beamter im höheren Verwaltungsdienst oder Notar zu arbeiten, erwirbt in Deutschland, wer das rechtswissenschaftliche Studium erfolgreich absolviert. Dieses umfasst die Erste Juristische Prüfung mit einem staatlichen und einem universitären Teil und den anschließenden Vorbereitungsdienst, das "Rechtsreferendariat", mit der abschließenden Zweiten Juristischen Staatsprüfung. Der staatliche Teil der Ersten Juristischen Prüfung sowie die Zweite Juristische Staatsprüfung werden von den staatlichen Justizprüfungsämtern der Bundesländer abgenommen. Im Vorbereitungsdienst durchläuft der angehende Jurist mit verschiedenen Pflicht- und Wahlstationen bei Amts- und Landgerichten, Staatsanwaltschaft, Verwaltungsbehörden und Anwaltskanzleien eine vielschichtige Ausbildungsphase, die von den staatlichen Ausbildungsinstanzen geleitet und gesteuert wird.

Dafür wurde bisher in Bayern das Softwareprogramm RAS (Rechtsreferendar-Ausbildung und Juristische Staatsprüfungen) genutzt, das das Staatsministerium der Justiz nach mehr als zehnjähriger Laufzeit nun mit adesso in eine moderne Java-basierte Web-Portallösung unter Anbindung zahlreicher Schnittstellensysteme überführt.

Das neu entstehende Programm JUSTA genügt damit modernsten Anforderungen und wird an zukünftige Gegebenheiten angepasst und weiterentwickelt. Es unterstützt in Zukunft die Justizbehörden und Bezirksregierungen bei der Planung und Durchführung der Staatsexamen sowie des zweijährigen juristischen Vorbereitungsdienstes über deren gesamten Verlauf hinweg.

Sie haben Fragen?

Karin Thiel, Verantwortliche Marketing & Kommunikation, freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Tel: +43 1 219 87 90-0

Presseservice

Hier finden Sie ergänzende Materialien und Hintergrundinformationen.

  • adesso.at
  • News
  • Presse
  • adesso entwickelt neue Portallösung für die Juristenausbildung im Freistaat Bayern

Diese Seite speichern. Diese Seite entfernen.

C71.898,22.5,97.219,25.136,96.279,52.11z"/>